EN | DE

Business Data Modelling Workshop

Kollaborative dimensionale Modellierung von der Geschäftsperspektive bis zum Star-Schema

Data Warehousing-Projekte sind komplex! Insbesondere Product Owner stehen vor der Herausforderung, die Anforderungen der verschiedenen Stakeholder zu sammeln und für das Entwicklerteam aufzubereiten. Bei dem anschließenden Übersetzen der fachlichen Anforderungen in ein technisches Datenmodell entstehen häufig Rückfragen, die die Entwicklungszeit unnötig verlängern.

In diesem Workshop entwickeln Stakeholder, Product Owner und Developer ein gemeinsames Datenmodell. Dieses Modell deckt sowohl fachliche als auch technische Anforderungen ab. Es dient somit als Grundlage sowohl für die Entwicklung durch das Entwicklerteam als auch für die Abnahme durch die Stakeholder.

Ich habe Interesse an diesem Workshop!

Stakeholder und Entwickler sprechen eine Sprache

Durch gemeinsam entwickelte Datenmodelle wird die Entwicklungszeit beschleunigt.

Zukunftsfähige Datenmodelle

Frühzeitige Berücksichtigung von Sonderfällen und Erweiterungsmöglichkeiten führt zu robusteren Datenmodellen.

Eine Firma = ein Workshop

Jeder Kurs ist nur für Sie und Ihre Kolleg*innen. Neben Ihnen sitzen keine Fremden. Ein offener Austausch ist daher möglich und erwünscht. Vertraulichkeit unsererseits ist selbstverständlich.

Dozenten: Von Profis für Profis

Keine Aushilfen oder Quereinsteiger. Die Workshopleiter sind erfahrende Consultants, Projektleiter und Heads of Development. Ihre Praxis- und Business-Case Erfahrung geben sie uneingeschränkt an die Teilnehmer weiter.

Ihre Vorteile

Zielgruppe

Stakeholder, Product-Owner und Entwickler in einem DWH-Projekt

Dauer

3 Tage, ganztags

Angebotsflyer

Downloaden

Agenda

Tag 1.

Evaluierung

Tag 2.

Modellierung

Tag 3.

Work-Session

Einführung und Projektevaluierung
Vorstellungsrunde mit den Workshop-Teilnehmern und allen am Projekt beteiligten Personen. Besprechung der Workshop-Agenda sowie der Erwartungen und Ziele für den Workshop. 

Einführung in die „Model Storming“-Methodik
Vermittlung aller notwendigen Grundlagen der „Model Storming“-Methodik an die Workshop-Teilnehmer, um optimale Ergebnisse für den Workshop zu gewährleisten.

Use Case Übersicht & Auswahl
Diskussion der für den Kunden, das Projekt und den Workshop relevanten Use Cases. Auswahl eines Use Cases, der für die ersten Modellierungsschritte verwendet werden soll.

Entwurfs- & Modellierungssitzung Teil 1
Gemeinsame Arbeitssitzung zum Entdecken und Modellieren relevanter Business Events in Bezug auf den ausgewählten Use Case.

– Erstellen von Data Stories
– Die 7W’s

Entwurfs- und Modellierungssitzung Teil 2
Basierend auf den Ergebnissen von Tag 1: Gemeinsame Arbeitssitzung zur Modellierung aller relevanten Geschäftsdimensionen und Maßnahmen.

– Dimension
– Dimensionen Hierarchie/Historie
– Fakten

Adaption auf andere Business Cases
Identifizieren und Anpassen des entworfenen Geschäftsmodells auf andere relevante Anwendungsfälle  

Nächste Schritte

Data Profiling & Technisches Modell*
Überführung des entwickelten Geschäftsmodells in ein technisches Modell mit Hilfe von Data Profiling und DWH-Modellierungstechniken.

Implementierung und Projektplanung
Diskussion der verschiedenen Strategien zur Implementierung der Lösung. Entwicklung eines Projektplans auf Basis von Kundenmeilensteinen, der die wichtigsten Aktivitäten zur Implementierung der Lösung aufzeigt. Identifizierung der notwendigen Ressourcen und Kompetenzen.

Dokumentation der Ergebnisse
Aufbereitung und Zusammenfassung der Workshop-Ergebnisse in einem Ergebnisdokument als weitere Diskussionsgrundlage. Das Dokument enthält die Ergebnisse aus der Anforderungsanalyse, der Systemarchitektur und der Projektplanung.  

Nächste Schritte
Diskussion der nächsten Schritte auf Basis der Ergebnidokumentation

* Dies ist eine separate technische Sitzung, die nicht im Rahmen des Workshops stattfinden wird. Technische Ressourcen werden benötigt.

100% Zufriedenheit

Ich war absolut zufrieden mit den vermittelten Inhalten.
Der Workshop hat Spaß gemacht, war gut organisiert und das gezeigte kann ich gut in meinen Projekten anwenden. 

„Michael K.“ 

STANDORTE
it-novum GmbH Deutschland
Hauptsitz
Edelzeller Straße 44 36043 Fulda Deutschland

Niederlassungen
Ruhrallee 9, 44139 Dortmund Königsallee 92a, 40212 Düsseldorf
E-Mail: info@it-novum.com
Tel.: +49 661 103-434
it-novum Zweigniederlassung Österreich
Ausstellungsstraße 50 / Zugang C
1020 Wien

E-Mail: info@it-novum.at
Tel.: +43 1 205 774 1041

it-novum Schweiz GmbH
Hotelstrasse 1,
8058 Zürich

E-Mail: info@it-novum.ch
Tel.: +41 44 567 62 07